Party zum Villa Jubiläum!

Am 18. September lassen wirs im Rahmen des 20 Jährigen JuKuz Jubiläums in der Villa ordentlich krachen.

Die Ehre geben sich: Lorenz (Freie Tanzstelle / DA), Analog (Children of Mandalore / DA) und Hörsturz (HBF-Musik / FFM)

Morgenthauklang

„Nach der Party ist vor der Besetzung“ -Soliparty am 7.8. in der Oetinger Villa

Am 7.8. gibt es in der Villa eine Soliparty für das im Juni kurzzeitig besetzte Haus in der Neckarstraße 5.
Wir unterstützen die BesetzerInnen und empfehlen euch, diese heiße Party nicht zu verpassen.

Es gibt Cocktails und eine Punkrock-Lounge. Außerdem legen folgende DJs auf:

total ape (Mannheim)
tonbureau (Frankfurt)
Hendrik Keusch (Berlin)

Keine Party am 29.05.

Die geplante Morgenthauklang Party am 29.05. fällt leider aus. Wenn ihr trotzdem tanzen und Spaß haben wollt, dann empfehlen wir euch die Nachttanzdemo in Mainz.

Nachttanzdemo in Darmstadt

Am 14. Mai rufen die Darmstädter Asten, die Antifaschistische Linke Darmstadt sowie die FAU Darmstadt zu einer Nachttanzdemo im Rahmen des Bildungsstreiks auf.
Hier könnt ihr den studentischen Aufruf nachlesen und hier den linksradikalen Aufruf des antikapitalistischen Wagens der Antifa.

Treffpunkt ist der Karlonienplatz, von wo es pünktlich um 22:00 los gehen soll.

Drum‘n'Bass & dubstep

6. Februar – Technopunk!

LINE-UP:
RAMPUE (Audioloth Records) aus Berlin vereinigt alle Pop und Elektro Einflüsse der letzten 2000 Jahre in sich, dabei kommt feinste, pulsierende Tanzmusik raus.
http://www.myspace.com/etmtrash

DOM von der Hamburger Gruppe Frau Gorbatschowa. Hat letztes mal die Villa gerockt, mehr braucht man jetzt nicht mehr schreiben.

12-VOLT-DISCO ist eine Live-Elektro-Performance hier aus der Gegend, angetrieben von einer 12-Volt Autobatterie, habe Sie gleich ihr komplett eigenes Soundsystem dabei.

Plutonium Pogo!

03.12.09 – Plutonium Pogo @ Oetinger Villa

Live:
Dadajugend Polyform (Electropunk, Nürnberg/Erlangen/Kulmbach, Audiolith Rec.): Electropunk vom Feinsten. Fette Basslines und abgefahrenes Sequencergedudel. Konfetti? Yes! Alles irgendwo zwischen Wave, Punk und Rave.

DJs:
baze.djunkiii (Hamburg, Intrauterin Recordings/Byte.FM): Anspruchsvoll-elektronische Musik jenseits jeglicher Genregrenzen: Elektronischer IndiePunk für Clubgänger meets Rave.

Das Audiolith (Hamburg, Audiolith Rec.): Party hard! Entertaining statt auflegen. Keine Genres, keine Grenzen. Einfach nur Party, Party, Party.

myspace.com/dadajugend

myspace.com/bazedjunkiii

www.plutonium-pogo.com

Samstag!

Spaß beiseite

Seit längerem ist hedonistisches Feiern eine Hohlphrase für das Raven mit gutem Gewissen geworden. Ob das Konzept trotzdem emanzipatorisches Potenzial besitzt oder bloße Augenwischerei im Clubkontext ist, hat sich Friederieke van der Schulen gefragt.

»Warum ich hier bin? Na, für die internationale Vereinigung des Hedonismus … nicht gegen Deutschland … mehr für die Feierei und so«.
Der junge Mann grinst in die Spiegel-TV-Kamera und tanzt, mehr oder minder motiviert, von dannen.
Doch auch die fragenden Spiegel-TV-Reporter können zufrieden sein, haben sie doch auch auf der antinationalen Parade des »…ums Ganze Bündnis« am 23.05. endlich einen ausreichend verwirrten Quoten-Deppen für ihre Video-Berichterstattung gefunden. Unabhängig davon, ob dies tatsächlich eine ernst gemeinte Antwort war, oder doch eher der neuste Akt subversiver Medien-Guerilla sein sollte, steht es doch symptomatisch für die potenzielle Inhaltslosigkeit des Konzepts »Hedonismus«.

weiterlesen auf dem hate-blog